FC Schalke 04. Wir leben dich.

FC Schalke 04. Wir leben dich.

Die Wiege unseres Vereins steht am Schalker Markt. Die lokale und regionale Verwurzelung im Ruhrgebiet prägt unser Selbstverständnis. Daher ist und bleibt der Vereinssitz Gelsenkirchen, die Stadt der 1000 Feuer. 

Aus dem lokalen Ursprung heraus hat sich der S04 zu einem Verein entwickelt, dessen viele „1000 Freunde“ heute weltweit zusammenstehen. 

Schalker sind wir überall; manche von Herkunft, aber alle von Herzen

Schalke war immer ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Nationalitäten und soll es immer sein.

Wann immer möglich, reist der Fan Club die 654 km zu den Heimspielen. Bei Auswärtsspielen teils weiter oder kürzer. Ziel ist es als 12. Mann unserer Mannschaft und unseren Farben zur Seite zu stehen.

Die gemeinsame Leidenschaft für den Fußball und für Schalke 04 und der Stolz auf unsere Tradition eint uns auf Schalke.

Der FC Schalke 04 ist als Kumpel- und Malocher-Club entstanden. 

Schalker gelten als bodenständige, aufrechte und ehrliche Leute, gemäß der Bergarbeitertradition bei der Vereinsgründung.

654 km soll ein Treffpunkt von Schalker Fans in der Schweiz sein. Man trifft sich, man kommuniziert miteinander, man feiert oder leidet zusammen.

Wir begegnen uns in unserem Fan-Club respektvoll und auf Augenhöhe. Jeder ist willkommen, der eine Verbundenheit zu Schalke 04 empfindet, unabhängig der Herkunft, des Geschlechtes oder der Hautfarbe.

Diese Verbundenheit kann aktiver oder passiver ausgelebt werden.

Auch bei kritischen Themen sind wir tolerant gegenüber anderen Meinungen und nehmen Rücksicht auf die Belange der Anderen.

Seit Vereinsgründung leben die Schalker Emotionen besonders intensiv. Gemeinsame Begeisterung und gemeinsames Leiden sind wichtige und wertvolle Bestandteile unserer Identität. Jeder von uns gibt sein Bestes für den Verein. 

Wir stehen mit breiter Brust für unseren FC Schalke 04 ein, in guten und in schlechten Zeiten. Wir sind stolz, Schalker zu sein und sind unseren Vereinsfarben würdig.Von uns Schalkern geht keine Diskriminierung oder Gewalt aus. Wir zeigen Rassismus die Rote Karte und setzen uns aktiv für Toleranz und Fairness ein.