Auswärts in München

Auswärts in München

Reise- mit Spielbericht vom 16.04.2016

Nach dem Derby vom letzten Wochenende wartete ein weiterer Härtetest auf Schalke.

Nach dem Punktgewinn gegen Schwarz-Gelb ging es mit positiver Stimmung in Richtung München. Ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmer, welche wieder für einen vollen 9-Platz Bus aus der Schweiz sorgten. Im Gegensatz zur letzten Reise war diesmal für die Teilnehmer ohne Frisörtermine quasi ausschlafen angesagt. Ein Highlight war auch die Schwizerdütsch-Lektionen mit Christian alias Chregu. In München angekommen genoss man in einem nahegelegenen Gasthof zur Allianz Arena das Mittagessen, bevor es dann zum Stadion ging. Nachdem wir die gefühlten 1000 Treppenstufen zum Block im Oberrang keuchend hinter uns gebracht hatte, konnte das Spiel angepfiffen werden.

Wie letzte Woche bei den Gelb-Schwarzen hatten auch die Norditaliener ihr Rotationskonzept angewandt und nicht weniger als 6 Spieler gegenüber dem Champions League Spiel vom letzten Mittwoch ausgewechselt. Bei Schalke standen im Vergleich zum Derby die eingewechselten Spieler Aogo und Choupo-Mouting neu von Anfang an auf dem Platz. Durch die defensive Abgeklärtheit unserer Schalker, abgerundet mit einer guten Leistung der Verteidiger, entstand die erste Chance des Spiels durch München erst in der 28. Minute. Das war aber dann auch schon alles und man ging mit einem 0:0 In die Pause.
Nach der Pause zeichnete sich eine völlig neue Situation ab. Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte Schalke so schwach und verschlafen, so dass der FCB näher und näher an unser Tor kam, bis es dann in der 54. Minute auch zum 1:0 kachelte. Der Druck durch München wurde grösser und individuelle Fehler in der Abwehr schlichen sich ein. So konnte der alleingelassene Lewandoswki zum 2:0 einschieben. Schalke reagierte und spielte umgehend nach vorne. Da half auch der kurze Funke der Hoffnung mittels Sané-Kopfballs in der 68. Minute nicht. Allerdings gab es bereits auch da wieder Ballverluste im Mittelfeld und die Münchner standen einmal mehr umgehend vor dem Kasten von Fährmann, bis er dann in der 73.Minute von Vidal nochmals bezwungen wurde. Mit dem Mute der Verzweiflung kämpfte sich unser Schalke nochmals nach vorne. In der 79. Minute parierte Neuer gegen Belhanda, der unbedrängt zum Schuss gekommen ist. Auch bei einem Stand von 3:0 müssen solche Chance genutzt werden. Aber es sollte nicht Schalkes Tag werden.

Bevor die Reise in Richtung Schweiz angetreten werden konnte, wurde nach dem Spiel über das Spielgeschehen angeregt diskutiert. Im Grunde genommen hatten dabei alle recht. Hoffen wir, dass Schalke für die nächsten Spiele seine Lehren daraus ziehen kann.

Bayern München – Schalke 3:0 (0:0)

Allianz Arena: 75000 Zuschauer
Schiedsrichter: Tobias Welz

Tore:
Lewandowski 54. Min. 0:1
Lewandowski 65. Min. 0:2
Vidal 73. Min. 0:3

Bayern München:
Neuer, Bernat, Alaba, Benatia (63’ Kimmich), Rafinha, Götze, Coman, Costa (68‘ Ribéry), Lahm, Vidal (78‘ Rode), Lewandoswki

Schalke:
Fährmann, Riether, Matip, Neustädter, Aogo, Caicara, Hojbjerg, Geis (69‘ Belhanda), Choupo-Mouting (82‘ Schöpf), Huntelaar (69‘ Meyer), Sané,

Verwarnungen: keine

Gelb-Rot oder Rot: auch keine

160416_münchen

Die Kommentare sind geschloßen.