Heimspiel in Luzern

Heimspiel in Luzern

Der FC Luzern lud zu seiner Saisonvorbereitung als Gegner Schalke ein.

Man traf zu sich Mr. PickWick Pub. Bis auf die Knappenschaft, die auf ihr Mietauto etwas mehr Wartezeit als gewohnt in Kauf nehmen mussten, waren alle mehr oder weniger pünktlich. Man gesellte sich bei herrlichem Wetter zum gemütlichen Beisammensein. Einige wollten sogar noch eine Erfrischung in der Reuss in Anspruch nehmen.

160716_Luzern_a

Weiter ging es in Richtung Stadion. Auch dort verweilten einige noch beim Restaurant neben dem Stadion, ehe man sich dann zum Block im Stadion aufmachte. Vor dem Spiel wurde noch bekannt gegeben, dass unser neues Juwel Embolo von Anfang an spielen wird.

Mit einem verwandelten Elfmeter in der 2. Min begann das Spiel für Schalke wohl nicht gerade optimal. Fährmann brachte Lustenberger zu Fall. Diesmal hiess es nicht „alles Materialwart“, sondern 1:0 für Luzern. Zu Beginn waren die Platzherren die bessere Mannschaft und verpassten die Chance zum 2:0 in der 10. Minute durch Hyka. Schalke konnte sich langsam fassen und kam in der 29. Minute zu seiner ersten richtigen Chance zum Ausgleich. Der Schuss von Choupo-Moting wurde von Zibung abgewehrt und den Nachschuss von Huntelaar klärte Puljic. So ging es mit einem 1:0 zur Pause.

Auch die zweite Halbzeit ging mit einem Paukenschlag los. Schneuwly Marco traf mit einem sehenswerten Tor in der 47. Min zum 2:0. Das Verschlafen zum Beginn der 2. Hälfte liess uns wieder alle Errinnerungen der letzten Saison hochkommen. Hier hat Herr Weinzierl noch viel Arbeit zu leisten. Der besagte Schneuwly war dann auch für das 3:0 verantwortlich. Erst in der 68. Min. konnte Schalke durch Huntelaar zum 3:1 und Nastic in der 78. Min. zum 3:2 verkürzen. So wurde die Schlussoffensive eingeläutet. Allerdings fiel für Schalke kein Tor mehr. Schlussendlich traf ein Luzerner kurz vor Spielende (88. Min) zum 4:2-Endstand für den FC Luzern. Alles in allem war es ein verdienter Sieg für den FC Luzern.

Allerdings sei zu erwähnen, dass Luzern mit Beginn der Schweizer Meisterschaft am nächsten Wochenende mit der Vorbereitung wesentlich weiter ist, als die Knappen, welche ihren ersten Ernstkampf in einem knappen Monat absolvieren wird.

160716_Luzern_b

FC Luzern – Schalke 4:2 (1:0)

Swissporarena: 5191 Zuschauer
Schiedsrichter: Alain Bieri

Tore:
Neumayr 02. Min. 1:0 (Elfmeter)
Schneuwly M. 47. Min. 2:0
Schneuwly M. 54. Min. 3:0
Huntelaar 66. Min. 3:1
Nastasic 76. Min. 3:2
Oliveira 89. Min. 4:2

Luzern:
Zibung, Thiesson (29‘ Grether), Puljic (73‘ Sarr), Lustenberger (73‘ Jantscher), Costa (73‘ Arnold), Haas (73‘ Affolter), Neumayr (73‘ Kryeziu), Schneuwly C. (73‘ Knezevic), Itten (59‘ Juric), Hyka (73‘ Ulrich), Schneuwly M. (73‘ Oliveira)

Schalke:
Fährmann, Caicara (57‘ Riether), Naldo, Nastasic (83‘ Kehrer), Kolasinac (46‘ Geis), Meyer (57‘ Sam), Goretzka (73‘ Ayhan), Aogo, Embolo (46‘ Di Santo), Choupo-Moting (46’ Schöpf) , Huntelaar (73‘ Tekpetey)

Verwarnungen:
Es war ein Freundschaftsspiel

Die Kommentare sind geschloßen.