Saisonstart mit Pokalspiel gegen den FC 08 Villingen

Saisonstart mit Pokalspiel gegen den FC 08 Villingen

Der FC 08 Villingen war einer derjenigen Mannschaften, die das grosse Los gezogen haben. Es gastierte der FC Schalke 04 in der 1.Runde des Pokals. Das Spiel wurde im nahegelegenen freiburger Schwarzwald-Stadion ausgetragen, weil das „ebm-papst-Stadion“ der Villinger mit ca. 8‘000 Zuschauer wohl etwas klein in Sachen Zuschauernachfrage gewesen wäre. Es wird das Duell eines Sechstligisten gegen einen Bundesligisten sein.

Um unsere Mannschaft unterstützen zu können, reisten die meisten Schweizer-Schalker an diesem Samstag mit dem Zug an. Es gab aber auch Schweizerfans, welche die PKW Anreise bevorzugten. Treffpunkt aller Zugreisenden war das Board Bistro im Zug von Basel-Freiburg. Es war auch Treffpunkt vieler anderer Schalkern. Gut gelaunt und frisch gestärkt ging es dann mit der Strassenbahn in Richtung Stadion. Allerdings durfte man dann einen zusätzlichen Boxenstopp eingelegen, weil Wildpinkeln nicht erlaubt ist. Sehr erleichert ging es dann noch die letzten paar Meter zu Fuss von der Bäckerei in den Biergarten neben dem Stadion, wo wir mit Freunden und Kumpels über einen zu erwartenden Sieg diskutierten.

Leider konnte Schalke die Auswärtskarten nicht rechtzeitig nach Hause senden. So durfte man sich in die unorganiserte Warteschlange der provisorisch errichteten Ticketausgabestelle des FC Schalke für Auswärtskarten anstellen. Die ganze Aktion war keinesfalls der feinen, englischen Art zuzuordnen. Nach Erhalt der Karten suchten wir unsere Plätze und warteten auf den Anpfiff des Unparteiischen. Auch die 14400 Zuschauer freuten sich auf den Beginn ihres Schlagerspiels.

Der erste Warnschuss in der 4. Minute ging auf das Konto der Villinger. Leider hatten sich wohl durch Nervosität bei den Schwarz-Weissen zu Beginn des Spiels kleine Fehler eingeschlichen. So konnte Aogo bereits in der 10. Min einschlenzen und durch einen erneuten Abwehrfehler knipste Embolo zum 0:2 in der 19. Minute ein. Plavic vergab die Chance in der 24. Min. zu verkürzen. In der 27. Min. hatte Huntelaar das 0:3 auf dem Kopf. Der Pfosten klärte für den bereits geschlagenen Keeper der Villinger. Schalke ging mit einer 0:2 Führung verdient in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war die erste gute Chance durch Naldo erst in der 52. Min. zu sehen. Wie ungefähr in der 1. Hälfte war es Villingen in der 65. Min mittels Freistossflanke, abgelenkt durch Fährmann an den Pfosten, das die Schalker wieder wach rütteln sollten. So brachte Geis mit seinem 0:3 in der 75. Min. die Vorentscheidung. In der 86. Min. vollendete Huntelaar das 0:4. Der Schlusspunkt blieb dem eingewechselten Ketterer vorbehalten. Er belohnte den engagierten Auftritt seines Teams per Kopf in der 90. Min. mit dem Treffer zum 1:4-Endstand.

Im Grundsatz brachte man dieses Spiel ohne grössere Mühen über die Runden und qualifizierte sich so für die 2. Runde des Pokalwettbewerbes. Dieser 1:4 Erfolg kann in die Kategorie glanzlose Siege eingeordnet und abgehackt werden.

Nach dem Spiel feierte man den Sieg im Biergarten nebenan, ehe man sich in Richtung Bahnhof verschob, um nach Hause zu kommen.

Die 2. Runde des Pokals wird am kommenden Freitag bei der Eröffnung der Bundesligasaison 2016/2017 Live ausgelost.

 

Hinreis(s)end

 

20160820_152735
Endlich geht es los

 

Man(n) bedankt sich für die tolle Unterstützung

 

Auch die Villinger lassen sich feiern……..

 

……….und natürlich auch wir feiern.

 

Ganz schön gezöpfelt – Oder?

 

 

 

FC 08 Villingen – Schalke 1:4 (0:2)

Schwarzwaldarena:     14400 Zuschauer
Schiedsrichter:              P. Alt

Tore:
Aogo                          10. Min.   0:1
Embolo                      19. Min.   0:2
Geis                           75. Min.   0:3
Huntelaar                   86. Min.   0:4
Ketterer                      90. Min.   1:4

FC 08 Villingen:
Miletic, Ceylan, Bruno, Ovuka, Serpa, Haibt (69‘ Ketterer), Sahin (78‘ Stark), Geng, Reho (82‘ Wehrle), Kaminski, Plavci,

Schalke:
Fährmann, Caicara, Naldo, Baba (82‘ Schöpf), Höwedes, Geis (77‘ Riether), Aogo, Kolasinac, Embolo (46‘ Di Santo), Di Santo (88’ Reese), Huntalaar

Verwarnungen: (gelb)
Reho                            44. Min.
Geng                            49. Min.
Ketterer                        90. Min.

 

Mozart / 654

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschloßen.