TSG 1899 Hoffenheim – Schalke 04, 23.09.2017

TSG 1899 Hoffenheim – Schalke 04, 23.09.2017

Pünktlich um 7.15 Uhr ging unsere Fahrt in Hitzkirch los. Bei noch frischen herbstlichen Temperaturen luden wir die ersten zwei Fahrgäste in Dottikon auf. Nach dem zweiten Boxenstopp in Lenzburg war dann unser 9 Sitzer voll,und wir konnten pünktlich um 8.04 und bei bester Laune zum Auswärtsspiel ins Badenerland starten.

Die voraussichtliche Fahrtzeit von 3,5 Stunden wären ein Kinderspiel gewesen,hätte nicht jemand in Dottikon zwei Kisten Bier in den Bus gepackt und das erste nach Lenzburg bereits verteilt.Die blasendrängende Wirkung ließ dann natürlich nicht lange auf sich warten,und somit musste nach ca 100 Kilometer bereits die erste Pinkelpause eingelegt werden….so gings dann weiter mit leerer Blase und voller Vorfreude und Hoffnung auf drei Punkte für die Königsblauen.

Ganz nach der Bier-Regel : „wer einmal geht, muss immer wieder“ wurden aus einem ursprünglich geplantem Stop,dann schließlich vier, bis wir unser Ziel in der Wirsol Rhein-Neckar Arena in Sinsheim erreicht hatten.

Bus wurde geparkt und dann gings ab zum Fan Treff bei den Sportfreunden Kurpfalz. Schnell was gegessen und ein paar Biere gegen den Flüssigkeitsverlust,und um die Blase wieder zu trainieren, und dann alle GEmeinsam ins Stadion.

Bei lautstarker Fanunterstützung im Gästesektor wurde das Spiel TSG Hoffenheim gegen die Knappen aus dem Ruhrpott vor 30150 Zuschauern angepfiffen.

In der ersten Halbzeit überzeugten unsere Schalker mit passivem Stellungsspiel und halbherzigem Zweikampf und bettelten so quasi um ein Gegentor, was dann auch in der 13. Minute durch D.Geiger fiel.Ernüchternd ging es mit diesem Rückstand in die Pause.

Die 2.Halbzeit war anschaulicher, Schalke kam mehr in die Zweikämpfe und bemühte sich um Torchancen. Aber trotz der spielverstärkenden Einwechslungen von Goretzka (74.) und Embolo (78.) konnte am Spielstand nichts mehr gedreht werden. Im Gegenteil. Nach einem Konter der Einheimischen war unsere Abwehr blank und Fährmann musste aus dem 16er wo er ziemlich alleine da stand und der Ball an im problemlos vorbei gespielt werden konnte. Schlusspfiff… Endergebnis Hoffenheim 2, Schalke 0……

Etwas enttäuscht aber vorausschauend auf das Heimspiel vom nächsten Freitag gegen Leverkusen traten wir die Heimreise wieder an…mit nur sagenhaften zwei !!Boxenstopps verlief diese relativ ruhig. Fazit zu unserer Reise: Für nur 45 min guten Fußball gibts keine Punkte…und: Wer Bier trinkt muss “ Go tömblere „….

 

Pasci Schmid / 654

 

Die Kommentare sind geschloßen.