Auswärtsspiel in Frankfurt am 16.12.2017 (17/18)

Auswärtsspiel in Frankfurt am 16.12.2017 (17/18)

Zum letzten Ligaspiel der Hinrunde trafen die Königsblauen auswärts auf die SGE Frankfurt.
Nach einem Sieg gegen Augsburg zuhause, winkte nun mit einem weiteren Sieg gegen die Eintracht der 2. Tabellenplatz. So starteten wir pünktlich und siegesmutig mit dem 9 Sitzer um 7.44Uhr 

in Hitzkirch. Nach 2 Stopps in Lenzburg und Basel Bad, hatten wir auch Salz und Pfeffer an Bord (Danke an Samuel 🤣🤣 )  Um 09:04Uhr haben wir in Bruchsal noch zwei Leute aufgeladen, bevor es direkt nach Frankfurt weiter ging.

In Frankfurt angekommen, mussten wir erst einen 20 minütigen Fussmarsch durch Wald und Feld  hinter uns bringen bevor wir uns endlich das eine oder andere Bier und einen *Aepplewoi“ genehmigen durften.Danach  ging es ab ins Stadion, wo wir die tolle Atmosphäre im Gästesektor der zahlreich mitgereisten Schalker Anhängern  geniessen durften.

Anpfiff, die einen suchten noch ihre Plätze im Stadion, die anderen waren noch am lockeren Plaudern in Erwartung eines spannenden Spiels, da wurden die 11 Schalker auf dem Platz und Ihr GEfolge kalt erwischt. Nach nur 63 Sekunden gelang den Frankfurtern nach einem desolaten Abwehrverhalten das 1:0 durch Luca Jovic. Die Königsblauen verdauten diesen Schock relativ gut und bauten ein solides Spiel nach vorne auf, leider ohne Torerfolg, In der 41. Minute vergab Amine Harit eine gute Torchance und so ging es mit 1:0 Rückstand in die Pause.

Anpfiff zur zweiten Hälfte. Beide Mannschaften zeigten ein gepflegtes Aufbauspiel, wobei der Ballbesitz und Spielanteil eindeutig bei Schalke lag. Trotzdem konnten die Frankfurter in der 66. Minute durch Sebastien Haller ihre Führung auf ein 2:0 aufbauen.

Jetzt war wieder einmal Kämpfen und Siegen angesagt,  mit der tatkräftigen Unterstützung der Gästekurve spielten die Schalker wie verwandelt und kamen dem Anschlusstreffer immer näher. Der in der 68. Minute für Konoplyanke eingewechselte Breel Embolo stand nach einer Flanke von Burgstaller goldrichtig und versenkte den Ball im Tor. Sein Debut-Tor nach seiner langen Verletzungspause. Dieses Tor gab den Königsblauen den Aufwind, und war der Startschuss für eine regelrechte Aufholjagd. Es wurde nur noch auf das Frankfurter Gehäuse gespielt und nach einigen guten Chancen erzielte wieder einmal der solide Verteidiger  Naldo mit einem präzisen flachen Schuss ins Tor den verdienten  Ausgleich zum 2:2. Die Freude auf den Schalker Rängen war gross und so fühlte sich dieses Unentschieden beinahe wie ein Sieg an.

Mit dankenden und jubelnden Spielern vor dem Gästesektor und dem Refrain: DIE NUMMER EINS IM POTT SIND WIR ging diese sehr erfolgreiche Hinrunde mit dem 2. Platz in der Tabelle hinter Bayern und vor den Schwarz-Gelben zu Ende.Tolle Leistung Jungs, dran bleiben! 

Glück auf aus dem Luzerner Seetal,
Pascale

 

Eintracht Frankfurt – FC. Schalke 04, 2:2 (1:0)

 

Commerzbank Arena:      50 600 Zuschauer

Schiedsrichter:                 Dr. Robert Kampka 

 

Tore:

2.Min. 1:0 Jovic
65.Min 2:0 Haller
81.Min 2:1 Embolo
95.Min 2:2 Naldo

 

Eintracht Frankfurt:

Hradecky, Falette, Salcedo, Russ, Willems(42’Chandler), Wolf, Fernandes, Boateng, Gacinovic, Rebic(50’Haller), Jovic(82’Barkok)

 

Schalke 04:

Fährmann, Nastasic, Stambouli, Naldo, Meyer, Caligiuri, Oczipka, Schöpf(81’McKennie), Harit(56’Di Santo), Konoplyanka(68’Embolo), Burgstaller

 

Verwarnungen SC Freiburg:

24.Min.           Gacinovic
30.Min.           Willems
31.Min.           Rebic
88.Min.           Falette

Verwarnungen Schalke 04:

62.Min.           Schöpf
74.Min.           Di Santo

 

Die Kommentare sind geschloßen.