Abschluss Fanfahrt, 12.05.2018

Abschluss Fanfahrt, 12.05.2018

 Zum letzten Spiel der Saison 17/18 fuhren wir nochmal mit dem 9 Sitzer nach Gelsenkirchen. Um 04.04 ging es in Beromünster los, nach Zustiegen in Gunzwil, Hitzkirch und Aarau ging es zu sechst los Richtung Deutschland. Wir kamen gut durch den Verkehr, so dass wir pünktlich um 12.00 in GE ankamen und unser Hotel TRYP in Bochum Wattenscheid beziehen konnten. Nach einer kurzer Auffrischung und einem frisch Gezapften gings per Taxi los ins Anno 1904 e.V. Einige hatten dabei ziemlich ungewöhnliche (Sitz-)Plätze im Taxi. Angekomme im VH Wollten wir noch einmal mit bekannten Gesichtern auf eine bis Anhin sehr gute Saison unseres S04 anstossen. Um 14.45 ging es dann los ins Stadion.

Das Stadion war wie immer gut gefüllt und mit 61 858 knapp ausverkauft. Unter grossem Applaus wurden vor dem Spiel noch die uns verlassenden Spieler Leon Goretzka und Marko Pijaca verabschiedet. Max Meyer wurde frühzeitig in den Urlaub geschickt und entging wohl damit dem Pfeiffkonzert welches ihn vermutlich erwartet hätte. Nachdem er sich in den vergangenen Wochen bei den Fans wohl nicht gerade beliebt gemacht hatte, war die wohl eine kluge Entscheidung von ihm. 

Die Voraussetzungen waren klar, Schalke brauchte keine Punkte mehr, die Vizemeister sowie auch die Reviermeisterschaft konnte den Knappen keiner mehr nehmen, Frankfurt hingegen liebäugelte noch mit den europäischen Plätzen, für Spannung war also gesorgt! Nicht zu vergessen ist, die Königsblauen haben mit den Hessen noch eine Rechnung offen wegen dem Pokalhalbfinale.

Das Spiel war von Anfang an eine zähe Partie, wurde aber grösstenteils von den Schalkern geprägt, welche sich in der ersten Halbzeit in der Hälfte der SGE festsetzten. Frankfurts Offensive, Fehlanzeige. Die Hessen konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien und zeigten auch sonst wenig Ambitionen sich eine erneute europäische Teilnahme seit 2013 zu sichern. Schalke wurde immer wieder durch Angriffe über rechts gefährlich. Nach einer Flanke von Galigiuri versuchte sich Naldo erstmals an einem seiner gefährlichen Kopfbälle…knapp daneben. In der 26. Minute verwandelte dann Guido Burgstaller die ,wieder durch  Daniel Galigiuri getretene, Flanke und köpfte zum 1:0 ein.

In der zweiten Hälfte flachte das Spiel zunehmend ab, und so sahen die Zuschauer wohl gespannter auf die Ergebnisse der anderen Partien welche alle gleichzeitig liefen, HSV und BVB waren da wohl die spannendsten Partien. Die Schalker bestimmten zwar grundlegend das Spielgeschehen, aber ausser einem Fernschuss von Goretzka in der 62.und ein Angriff von Burgstaller in der 67. Minute, welche beide keine Gefahr für Frankfurts Keeper darstellten, ging sonst nicht mehr viel. So blieb es bis zum Abpfiff beim 1:0 und Schalke vermieste damit der SGE die Chance auf einen Platz in der Europaleague. Die Mannschaft wurde nach dem Spiel von ihren Fans noch gebührend verabschiedet, und mit Gesängen wie Vizemeister, Vizemeister, hey hey, oder die Nummer eins im Pott sind wir, verliessen wir das Stadion.

Nach dem Spiel trafen wir uns noch mit Bekannten im Restaurant Mykonos zum Saisonaschlussessen. Wir genossen den lauen Sommerabend in dem neuen lauschigen Biergarten und resümierten über die Saison, die Spieler und widmeten uns anderen spannenden Gesprächen. Mit einer unglaublich erlebnisreichen Taxifahrt durch Gelsenkirchen statteten wir noch dem Supporters Clublokal SChacht 6 einen kurzen Besuch ab, bevor wir per Strassenbahn wieder ins Hotel zurück gingen. Müde aber glücklich über diesen tollen, zweiten Platz und die ganze Saison fielen wir in unsere Betten, und am nächsten Morgen um 10.00 ging es nach einem ausgiebigen Frühstück wieder in Richtung Heimat und wir konnten auf einen erfolgreichen, wunderschönen und unterhaltsamen Saisonabschluss mit vielen guten Freunden zurückblicken. Danke Schalke04, danke allen unseren Mitgliedern und guten Freunden, welche uns in dieser Saison begleitet haben.

Glück Auf und eine schöne sonnige Sommerpause…Pascale Schmid

 

 

Schalke 04- Eintracht Frankfurt, 1:0 (1:0)

 

Veltinsarena:             61 585 Zuschauer

Schiedsrichter:         Frank Willenborg

 

Tore:

26.Min 1:0 Burgstaller

 

Schalke 04:

Fährmann(46’Nübel), Naldo, Kehrer, Stambouli, Oczipka(68’Teuchert), McKennie, Goretzka, Caligiuri, Konoplyanka(57’Baba), Burgstaller, Harit

 

Eintracht Frankfurt:

Hradecky, Salcedo, Russ, Willems, Da Costa, Mascarell, Fernandes(46’Guzman), Wolf, Gacinovic(46’Rebic), Boateng, Haller(65’Jovic)

 

Verwarnungen Schalke 04:

Verwarnungen Eintracht Frankfurt:

45.Min.           Salcedo
66.Min.           Mascarell

 

 

 

Die Kommentare sind geschloßen.